Heerlager am Frauenberg

Hat Karl der Große in Nordhausen gefeiert?

Donnerstag
24.11.2022, 11:43 Uhr
Autor:
red
veröffentlicht unter:
Karl der Große war ein späterer Kaiser und König des fränkischen Reiches bis 814, der auch in Nord-Thüringen weilte und wichtige hoheitliche Akte von hier ausführte, die in Regesten des Reiches aufgeführt sind, weilte König Karl am Frauenberg unserer Stadt Nordhausen? Das fragt sich Tim Schäfer...

König Karl der Große, der spätere Kaiser, ist eine der bedeutendsten Figuren im Mittelalter. Er war bis 814 auch fränkischer König und Kaiser. Sein Wirken ist legendär und strahlt lange in unserer Geschichte nach. In seiner Regentschaft wurden quasi auch die späteren Grundlagen für Heinrich, Mathilde (ein Nachfahre Widukinds) und Otto gelegt, obwohl man sich jahrelang direkt und verlustreich bekriegt hatte.

Karl erlangte am 25. Dezember 800 als erster westeuropäischer Herrscher seit derAntikedieKaiserwürde. Es gelang ihm und seinen Getreuen, seine Macht im Frankenreich zu sichern und es in einer Reihe von Feldzügen nach außen erheblich zu erweitern. Besonders verlustreich und erbittert geführt waren die mit Unterbrechungen von 772 bis 804 andauerndenSachsenkriege. Deren Ziel war die Unterwerfung und erzwungeneChristianisierungderSachsen. Vor diesem Hintergrund taucht Nord-Thüringen in den alten Berichten auf.

Karl der Große, Albrecht Dürer, 1512 (Foto: Wikimedia Commons) Karl der Große, Albrecht Dürer, 1512 (Foto: Wikimedia Commons) Um 789 hatte Karl der Große auch im nördlichen Bereich des Reiches Auseinandersetzungen, die mit den Arbotriden erfolgreich ausgetragen werden konnten. In einem verlustreichen Kampf verloren offenbar Tausende ihr Leben. Nach erfolgreichem Kampf zog sich König Karl mit seinem Heer wohl nach Nordthüringen zurück. Hier lud Karl der Große Heerführer nach Nord-Thüringen ein, um diese auszuzeichnen. Das ist in alten Urkunden aufgeführt. Eine große Siegesfeier? In den alten lateinischen Aufzeichnungen heißt es: „ sie hatten einen Sieg über die Sachsen, und zwar zweitausend Sachsen selbst fielen vor ihnen , und in Nordthüringen kamen die Slawen selbst dorthin zu dem Herrn des Königs, und der Herr der König ehrte sie, als seien sie eines Wunders würdig, und von da der Herr der König kehrte nach Frankreich zurück“

Es ist gemäß den Regesten also beschrieben, dass König Karl in Nordthüringen Hof hielt. Leider findet sich keine genauere Ortsangabe, der Autor möchte sich daher nicht festlegen. Aber es könnte auch in der Gegend um Nordhausen gewesen sein. Es ist aber fraglich, wo in Nordthüringen er 789 Hof hielt und welchen Wegen der König hier gefolgt ist.

Schon Karl Meyer hielt 1910 seinen Fachvortrag in Nordhausen: „Das fränkische Reichsdorf Nordhausen mit seinem Reichshofe und Heerlager.“, möglicherweise der Ort, an dem Karl der Große sein Heerlager aufschlug?
Tim Schäfer

Quellen: https://opacplus.bsb-muenchen.de/Monumenta Germaniae Historica (1826) - Bayerische Staatsbibliothek (bsb-muenchen.de)
Registi imperii RI I Karolinger 715-918 (926/962) - RI I Akademie der Wissenschaften, Mainz
Wikipedia Karl der Große
Die Franken am Frauenberg NordhausenWiki (nordhausen-wiki.de)