Mühlhausen gewinnen 3:0 gegen Bad Homburg

Auswärtssieg für den Post SV

Sonntag
24.01.2021, 19:07 Uhr
Autor:
red
veröffentlicht unter:


In der vorgezogenen Begegnung des 20. Spieltags der Tischtennis-Bundesliga, fuhr der Post SV Mühlhausen einen 3:0-Erfolg beim TTC OE Bad Homburg ein. Mit 16:14 Zählern ist Mühlhausen nun Tabellenachter und hat nur noch zwei Zähler Rückstand auf den Viertplatzierten...

„Wir hatten uns akribisch vorbereitet, schließlich war Bad Homburg gegen Saarbrücken und Neu-Ulm nah dran an der Sensation“, sagte Mühlhausens Steffen Mengel. „Wir waren zum Glück von Beginn an sehr fokussiert und haben eine gute Leistung gezeigt.“

Entscheidend für den Spielverlauf war das Auftakteinzel. Nach der starken Darbietung am Dienstag beim 2:3 beim TTC Neu-Ulm ging Bad Homburg mit Selbstbewusstsein in das Duell mit Mühlhausen, Lubomir Jancarik raubte den Hessen aber prompt den Schwung. Gegen Rares Sipos lag der 33-Jährige zwar im ersten Satz mit 1:6 zurück, holte sich aber zunächst diesen Satz und wenig später mit 3:1 (11:9, 9:11, 11:8, 13:11) das Break. „Rares war mehrfach am Drücker, aber wir haben die entscheidenden Punkte gemacht“, lobte Mengel den Teamkollegen.

Eng verlief auch das zweite Einzel zwischen Maksim Grebnev und Daniel Habesohn, auch hier behielt letztlich der Mühlhäuser mit 3:1 (11:9, 9:11, 11:9, 12:10) die Oberhand. Punkt Nummer drei ging auf das Konto von Ovidiu Ionescu, der sich gegen Lev Katsman nur im dritten Satz größerem Widerstand gegenübersah und seinen vierten Matchball zum 3:0 (11:3, 11:4, 16:14) nutzte. „Die Dinge wiederholen sich derzeit bei uns: Es fehlt nicht viel, aber in den entscheidenden Momenten machen wir den Sack nicht zu und stehen am Ende mit leeren Händen da“, sagte der sportliche Leiter Bad Homburgs, Sven Rehde, konstatierte dem Team aber dennoch eine deutliche Entwicklung im bisherigen Saisonverlauf.