Expertenforum im Kaffeehaus

Nordhäuser Baukultur in der Diskussion

Montag, 19. Juni 2017, 10:18 Uhr
Die Städtische Wohnungsbaugesellschaft (SWG), die Stadt Nordhausen und die Thüringer Architektenkammer organisieren anlässlich des Tages der Architektur in Nordhausen am 23. Juni eine gemeinsame Podiumsdiskussion mit anschließender Tour zu ausgewählten Bauobjekten in der Nordhäuser Altstadt...

Am Freitag, 23. Juni, kommen dazu verschiedene Fachleute ab 17 Uhr  im „Kaffeehaus“ der Nordhäuser Kulturbibliothek zum Thema „Baukultur – Motor der Stadt oder Spielwiese der Eliten“ ins Gespräch. „Diskutiert werden sollen gegenwärtige Themen der Stadt sowie mittel- bis langfristige Potenziale und Aufgabenfelder einer nachhaltigen Stadtentwicklung“, sagte jetzt SWG-Geschäftsführerin und Mitinitiatorin Inge Klaan.

Neben ihr werden Matthias P. Gliemann, Vorstand der  Thüringer Architektenkammer, Daniel Klajner, Nordhäuser Theaterintendant, Thomas Müller, Redaktionsleiter der Thüringer Allgemeine Nordhausen, sowie Dr. Wolfgang R. Pientka, Vorsitzender des Fördervereins Kunsthaus Meyenburg, und Prof. Dr. Gerd Zimmermann, Präsident der Stiftung Baukultur Thüringen, auf dem Podium Platz nehmen.

Die Leiterin der städtischen Museen, Susanne Hinsching, wird die Podiumsdiskussion moderieren. Im Anschluss, um 19 Uhr, wird Mario Manolow, Mitarbeiter der unteren Denkmalschutzbehörde, die Teilnehmer im Zuge einer Architektour zu zeitgemäßen Baukulturen in unmittelbarer Umgebung begleiten.

Dazu zählt zum einen das Quartier am Kornmarkt mit Bürgerhaus, das im vergangenen Jahr mit dem Thüringer Staatspreis für Architektur und Städtebau ausgezeichnet wurde. Zum anderen erhalten die Teilnehmer einen Einblick in das laufende Großprojekt, bei dem auf einer innerstädtischen Brachfläche in der Bäckerstraße bis Ende 2018 ein Wohn- und Begegnungszentrum der Caritas entstehen soll. Anschließend wird das 2016 fertiggestellte  Wohnquartier in der Georgengasse besichtigt.  

Der Tag der Architektur findet in diesem Jahr unter dem bundesweiten Motto „Architektur schafft Lebensqualität“ am 24. und 25. Juni statt. In Thüringen öffnen 63 Objekte, darunter sechs in Nordhausen.