4. Niedersachswerfener Harztorlauf

Großes Fest des Sports

Freitag, 21. April 2017, 12:53 Uhr
Am Sonntag ist es soweit. Seit Wochen schon weisen große Plakate darauf hin. Gerufen wird zum 4. Harztorlauf nach Niedersachswerfen. Diese noch sehr junge Veranstaltung hat sich in kürzester Zeit schon weit über die Orts- und Kreisgrenzen hinaus einen exzellenten Ruf erworben...

Attraktive und sehr anspruchsvolle Strecken, beste Betreuung der Läufer und en bunt gemixtes Rahmenprogramm am Zielort auf dem Herkulesmarkt machen die gesamte Veranstaltung zu einem großen Volksfest.

Ein Genuss für die Läufer, wenn sie am Ziel von einer großen Zuschauermenge begeisternd empfangen werden. Die Organisatoren hoffen natürlich wieder auf entsprechendes Wetter. Dann könnte es auch wieder einen neuen Teilnehmerrekord geben. Im letzten Jahr waren es rund 750 Läuferinnen und Läufer, die die fünf angebotenen Strecken bewältigt haben. Rund 550 Anmeldungen liegen bisher vor.

Doch viele Laufenthusiasten aus der Region werden sich erfahrungsgemäß erst am Sonntag in die Startlisten einschreiben. Das Meldebüro auf den Herkulesmarkt ist ab 10.30 Uhr geöffnet. Kurzentschlossene können sich dann noch bis 13 Uhr anmelden. Für den Halbmarathon, der bereits um 13 Uhr in Sophienhof gestartet wird, ist allerdings schon um 11.30 Uhr Meldeschluss, da der Bustransfer zum Start um 12 Uhr los geht.

Der Start in Sophienhof wird in diesem Jahr auf einem Großbildschirm live am Ziel auf den Herkulesmarkt zu sehen sein. Einen Bustransfer wird es auch für die Läuferschar der Acht-Kilometer-Strecke geben. Hier geht es um 13.30 Uhr zum Startort am Ilfelder Sportplatz, wo dann gegen 14.10 Uhr der Startschuss erfolgt. Die drei anderen Strecken werden beim Herkulesmarkt gestartet. Für die Bambinis geht es 13.35 Uhr los, Start für die 2 Kilometer ist 14.25 Uhr und für die 5 Kilometer 14.35 Uhr. Die Ersten des Halbmarathon werden gegen 14.20 Uhr im Ziel erwartet. Für diese Läufer gibt es übrigens eine Verpflegungsstelle am Netzkater.
Uwe Tittel