Julia Bruns Äpfel und Dirnen im Thüringen Krimi

Humorvoll und spannend

Montag, 20. März 2017, 15:18 Uhr
Am 23. März erscheint der neue Thüringen Krimi Äpfel und Dirnen von Julia Bruns. Im Nachbarkreis wird es dazu in Bilzingsleben eine Premierenlesung geben...



Nach den erfolgreichen Romanen Zwei Bier und ein Mord und Im Schatten der Heidecksburg gelingt der Autorin aus Sömmerda erneut ein humorvoller Krimi, der mit Vorurteilen spielt und ein herrlich gegensätzliches Ermittlerpaar auf Spurensuche schickt. Amüsant, spannend, atmosphärisch.


Die Premierenlesung findet am 24. Märzn um 19:00 Uhr in Bilzingsleben (Landhotel Altes Pfarrhaus) statt.

Hier schon etwas zum Inhalt (Verlagsinformation):

Die Kleinstadt Kindelbrück erlebt die schlimmste Mordserie ihrer Geschichte gleich drei Leichen werden in dem sonst so ruhigen Städtchen im Thüringer Becken entdeckt. Das Kuriose: Die Toten stammen allesamt aus dem verfeindeten Nachbarort Bilzingsleben, sind splitternackt und ihre Mägen mit Apfelsaft gefüllt.

Die Kommissare Bernsen und Kohlschuetter glauben zunächst an einen verrückten Serientäter mit Vorliebe für Fruchtsäfte. Doch die Wahrheit erweist sich als weitaus pikanter. . .

Julia Bruns gelingt in ihrem Krimi »Äpfel und Dirnen« ein wunderbarer Balanceakt: Sie spielt mit sämtlichen Vorurteilen zwischen West- und Ostdeutschland und bietet kleine politische Unkorrektheiten auf beiden Seiten. Besonders die Streitigkeiten des ungleichen Ermittlerteams brillieren durch viel Humor und Ironie. Hier wettert das Nordlicht Bernsen, ein sturer Miesepeter, in seinem Thüringer Exil gegen die Ossis, wobei er doch selbst derjenige mit unzähligen seltsamen Eigenarten ist. A

uf der anderen Seite steht dessen einheimischer Kollege Kohlschuetter, ein charmanter Frauenschwarm, der in Thüringen so viel mehr Liebenswertes als die Bratwurst erkennt. Die Region ist sehr atmosphärisch und kenntnisreich beschrieben, wobei auch die Historie Sömmerdas eine Rolle spielt. Man spürt Julia Bruns Liebe zur Heimat auf jeder Seite.

Authentische Dialoge, die oft mit einem Augenzwinkern versehen sind, machen den locker-leichten Ton des Krimis aus und unterhalten ganz vorzüglich. Ein überaus amüsanter Roman, den man nicht verpassen sollte!

Julia Bruns, 1975 mitten in Thüringen geboren, studierte Politikwissenschaft, Soziologie und Psychologie in Jena. Nach ihrer Promotion arbeitete sie als Redenschreiberin und in der Öffentlichkeitsarbeit. Heute lebt sie als freie Autorin mit ihrer Familie im Landkreis Sömmerda. Sie ist Mitglied bei den "Mörderischen Schwestern".